Inneres Erforschen

Neue Übungsgruppe ab Anfang 2020 startet mit dem Einführungskurs

Um in eine tiefe Verbindung mit uns selbst zu kommen, ist die Praxis des Inneren Erforschens ein äußerst wirkungsvoller und direkter Weg und wird in der Schule SEELEundSEIN in Kursen von Richard Stiegler gelehrt und praktiziert. Es ist eine Methode der achtsamen Introspektion, bei der wir lernen, in das gegenwärtige Erleben einzutauchen und uns von der Weisheit unserer Seele nach innen führen zu lassen. Was immer uns gerade beschäftigt, findet dadurch innerlich seinen Raum und wird im Prozess des Erforschens transformiert.

So finden wir zu einer neuen inneren Balance und bekommen einen Zugang zur Tiefendimension unserer Seele mit ihren heilsamen essentiellen Potentialen. Denn hier, in der Tiefe unserer Seele, schlummern unsere tiefsten menschlichen Ressourcen: ein unbedingtes Vertrauen, tiefe Verbundenheit, unsere Würde, aber auch unsere Lebendigkeit und Kreativität.

Das Innere Erforschens ist somit eine Selbsthilfemethode, um immer wieder eine tiefe Verbindung mit uns selbst herzustellen und in eine seelische Balance zu kommen.

Aus transpersonaler Sicht lassen sich Menschen nicht einfach in die zwei Kategorien “gesund” und “krank” einteilen. Gesundheit und Krankheit sind, zumindest was den Bereich des Seelischen betrifft, mehr oder weniger willkürlich definierte, kulturabhängige Konstrukte. Gesundheit ist nicht etwas Statisches, das man entweder hat oder nicht hat, sondern ein dynamischer, in ständiger Bewegung befindlicher, lebenslanger Prozess. Seelische Gesundheit ist nicht einfach das Produkt von Genen, dem Elternhaus oder der Vergangenheit. Seelische Gesundheit lässt sich am ehesten in einem Beziehungsgefüge veranschaulichen, das drei Dimensionen unterscheidet:

1) Die intrapersonale Dimension besteht in der Beziehung des Menschen zu sich selbst. 2) Die interpersonale Dimension besteht in der Beziehung des Individuums zu seinen Mitmenschen, zu seiner sozialen Umgebung. 3) Die transpersonale Dimension besteht in der Beziehung des Menschen zum Urgrund des Seins.

Ziel aus transpersonaler Sicht ist nicht die Utopie einer ewig andauernden, vollständigen Symptomlosigkeit, sondern der vollständig integrierte Mensch, der in jeder Beziehung lebendig und vollkommen wach ist, der sein Potenzial des Menschseins lebt, so gut er kann.

Für wen ist diese Übungsgruppe geeignet?

Interessierte Menschen (mit und ohne Vorerfahrung), die unter kompetenter Anleitung die Praxis des Inneren Erforschens kennenlernen und regelmäßig praktizieren wollen.

Für wen ist diese Übungsgruppe nicht geeignet?

Bei starken psychischen Problemen ist die Übungsgruppe kein Ersatz für eine professionelle psychotherapeutische Begleitung.

Leitung:

Anke Rebetje, Dipl. Pädagogin, Coach in eigener Praxis seit über 20 Jahren; Meditationslehrerin; Yogalehrerin BDY/ EYU; in der Bewusstseinsschule SEELEundSEIN seit 2012

Co-Leitung:

Martina Schwiers, Diplom-Psychologin, Psychoonkologin mit Erfahrungen in der Traumatherapie

Anke Rebetje

Wann:

Dienstag, 07.01.; 21.01.; 04.02.; 18.02.; 03.03.; 17.03.; 31.03.2020 jeweils von 20 - ca. 21.30 Uhr
Alle zwei Wochen treffen wir uns und üben gemeinsam das Innere Erforschen. Der Einstieg und der Austausch über die Erfahrungen wird von mir entsprechend moderiert. Danach überlegen wir gemeinsam, welchen Rhythmus wir weiterhin wählen möchten.

Ablauf:

- Anfangsrunde mit Erfahrungsaustausch - Einführung ins Innere Erforschen - Kleingruppenarbeit 45 Minuten - Ausklang

Kosten:

95 Euro, d.h. 15 Euro pro Person pro Abend; es kann der nur gesamte Kurs gebucht werden. Wenn jemand nicht kann oder kommt, wird der Betrag nicht erstattet.

Wo:

fu-om-yoga, Gudulastr. 5, Hinterhof ebenerdig links, 45131 Essen

Anmeldungen:

bis 01.12.2019 unter 0201 - 615 33 93 oder E-mail: info@fu-om-yoga.de


Meditations­gruppe

mit Anke Rebetje – Einstieg in die Meditation finden
Buddha

Wann:

Die Meditations-Gruppe trifft sich immer am Dienstagabend von 20-21.30 Uhr in der fu-om. Dienstag, 15.01.; 12.02.; 12.03.; 09.04.2019

Kosten:

Die Kosten betragen pro Abend 15 Euro, d.h. 60 Euro. Die Teilnahme ist nur möglich, wenn man sich verbindlich für alle vier Termine anmeldet. Die Kursgebühr ist komplett vor Beginn zu entrichten und wird nicht erstattet.

Wo:

fu-om-yoga, Gudulastr. 5, Hinterhof ebenerdig links, 45131 Essen

Anmeldungen:

0201-615 33 93 / 0160 – 977 36 335 oder per E-mail: info@fu-om-yoga.de

>> Download Meditationsgruppe Infoblatt



Yoga – Atem - Meditation
Neue Meditations-Gruppe 2019

Wenn Du Dich mit dem Atmen oder dem Atem schwer tust oder wenn Du spürst, dass Dich gerade die Atemübungen im Yoga sehr ansprechen, dann empfehle ich Dir diesen Yoga-Atem-Meditations-Kurs. Denn wir werden ganz traditionelle Übungen erlernen, die auf dem Yogaweg zur Verinnerlichung führen und uns somit in die Meditation begleiten.

Meditation lehrt uns, zu verstehen, was uns so getrieben sein lässt. Die Instanz, die unser Gedankenkarussell antreibt nennen wir Ego. Das wird im Grunde am Anfang untersucht. Genauso wie bei meinen Coaching-Einzelbegleitungen – wir lernen, uns genauer zu verstehen. Und das hat enorme Auswirkungen auf unseren Körper und unser Leben. Fange einfach an und probiere es selbst aus – Du wirst die positiven Wirkungen schon bald spüren können.

In einem vertrauten Teilnehmer-Kreis teilen wir Prozesse miteinander, wobei der Blick auf die innere Arbeit gerichtet wird. Jeden Abend üben wir eine unterschiedliche Meditationstechnik, um für sich selbst einen geeigneten Einstieg für eine regelmäßige Meditationspraxis zu finden.

Leitung:

  • Anke Rebetje, Dipl. Pädagogin, Meditationslehrerin seit 2004 sowie
  • Yogalehrerin BDY/EYU und GGF
  • Bewusstseinsschulungen bei G. Mohan in Rajasthan, Indien seit 1997
  • Studium des Kaschmirischen Sivaismus unter Anleitung von Prof. Dr. Bettina Bäumer
  • Erfahrungen mit traditioneller Vipassana-Meditation
  • Weiterbildungen in transpersonaler Prozessarbeit bei Richard Stiegler (www.seeleundsein.de).

Workshop mit:

Koos Zondervan

Koos Zondervan

Wann:

Samstag, 30.03.2019 und Sonntag, 31.03.2019 jeweils von 10 - ca. 16 Uhr

Kosten:

150 Euro pro Person; Selbstversorgung

Wo:

fu-om-yoga, Gudulastr. 5, Hinterhof ebenerdig links, 45131 Essen

Anmeldungen:

bis 15.03.2019 unter 0201-615 33 93 / 0160 – 977 36 335 oder per E-mail: info@fu-om-yoga.de

>> Download Workshop Infoblatt

Yoga des Lauschens:

Arbeit mit dem Energiekörper

Kaschmirischer Yoga nach Jean Klein

Der Kashmir-Yoga gründet auf einer alten Schrift, dem Vijnana Bhairava Tantra. Im Vergleich zum Hatha - Yoga, wo exakte Form und Benennung ihre wesentliche Bedeutung haben, löst sich beim Kashmir-Yoga die Form immer mehr auf. Es wird mit dem Energiekörper gearbeitet. Hier geschehen die Haltungen fließend aus dem Empfinden heraus und das Raumbewusstsein wird erweckt.

Wir entwickeln eine innere Haltung des Empfindens und Lauschens, frei von geistiger Einmischung. Durch dieses Lauschen können sich die subtilen Schichten körperlicher Energien entfalten und der Körper findet in seine ursprüngliche Leichtigkeit zurück. Die Lebensenergie, Prana, kommt in Fluss.

Zielgruppe:

Alle Yoga-InteressentInnen, die regelmäßig praktizieren und die das Bedürfnis haben, sich im Yoga neu zu erleben und zu entspannen. Auch Yogalehrende sind herzlich willkommen, diese Tradition kennenzulernen.

Leitung:

Koos Zondervan (geb. 1947) wohnt im Norden von Holland. Er hatte spirituellen Unterricht beiverschiedenen Meistern wie Wolter Keers (Schüler von Atmananda Krishna Menon), Swami Ranganatananda (Tradition Shankaracharya) und Jean Klein. Er unterrichtet seit 1978 den Yoga von Jean Klein. Er hat seine Gruppen im Norden von Holland, ist seit der Gründung 1998 Yogalehrer an der Yoga Akademie Nederland in Amsterdam und gibt Workshops im In- und Ausland. 1996 ist sein Buch "Yoga volgens de Kashmirmethode" erschienen. 2010 ist wurde in Paris die französische Fassung des Buchs herausgegeben: "Le Yoga Tantrique".


Workshop mit:

Anke Rebetje

Anke Rebetje

Wann:

Samstag, 09.06.2018 jeweils von 10 - 13 Uhr und 14 - 17 Uhr

Kosten:

85 Euro pro Person; Selbstversorgung

Wo:

Burg Mauel, im Feldenkreisraum, Preschlinallee 25, 51570 Windeck – Mauel

Anmeldungen:

bis 15.05.2018 unter 0201-615 33 93 / 0160 – 977 36 335 oder per E-mail: info@fu-om-yoga.de

>> Download Workshop Infoblatt

Yoga-Workshops mit Anke Rebetje im Oberbergischen Land

Verspannungen lösen im Schulter-Nacken-Bereich

Der Schulter-Nacken-Bereich ist ganz besonders anfällig für Verspannungen und unangenehme Gefühle. Durch langes Sitzen und einseitige Tätigkeiten am Schreibtisch werden die Schultern nach vorne und oben gezogen, der Rücken ist rund. Schmerzen an Schulter und Nacken entstehen und werden Fehl- oder Überbelastungen chronisch. Dieser Workshop kann helfen, die Harmonie von Schulter und Nacken wieder herzustellen und Verspannungen sowie Schmerzen vorzubeugen.

An diesem Tag gibt es effektive Hilfe um Verspannungen im Schulter-Nacken-Bereich bewusst zu machen, den Rücken zu stärken und Stress abzubauen. Mit sanften, genau abgestimmten Yogaübungen wird der Körper sanft bewegt und gedehnt.

Nur wenn wir ein tiefes Verständnis des Körpers entwickeln, können wir uns auch individuell richtig korrigieren und in den einzelnen Positionen gesund ausrichten.

In einem Mix aus Meditation, Atem- und Körperarbeit wird dieser Workshop sowohl Yoga-Anfänger, Fortgeschrittene, als auch bereits erfahrene Yogalehrer/Innen begeistern können. Freuen Sie sich auf einen Auszeittag für Geist und Körper! Melden Sie sich jetzt an.

Yoga-Workshops mit Anke Rebetje im Oberbergischen Land

Yoga für einen gesunden Rücken

Der untere Teil der Wirbelsäule stützt den ganzen Körper. Deshalb wirken sich Beschwerden im unteren Rücken auf das gesamte Körpersystem aus. Es ist bekannt, dass 80 von 100 Menschen mindestens einmal in ihrem Leben an Rückenschmerzen oder Verletzungen in diesem Bereich leiden. Um dem Schmerz entgegenzuwirken, ist Yoga eine der besten Techniken. Denn Yoga lindert nicht nur Rückenschmerzen auf natürlichem Wege, es stärkt den Rücken bei regelmäßiger Praxis nachhaltig und ist somit eine gute Form der Prophylaxe.

An diesem Tag stelle ich Ihnen ein paar sehr effektive Yogaübungen (Asanas) für den unteren Rücken vor, die Sie zu einer stabileren Körperhaltung führen und mehr Freude an Bewegung erlauben. Die Faszien werden wieder geschmeidiger und Verspannungen lösen sich auf.

In einem Mix aus Meditation, Atem- und Körperarbeit wird dieser Workshop sowohl Yoga-Anfänger, Fortgeschrittene, als auch bereits erfahrene Yogalehrer/Innen begeistern können. Freuen Sie sich auf einen Auszeittag für Körper, Geist und Seele! Melden Sie sich jetzt an.

Wann:

Samstag, 01.09.2018 von 10 - 13 Uhr und 14 - 17 Uhr

Kosten:

85 Euro pro Person; Selbstversorgung in der Mittagspause

Wo:

Burg Mauel, im Feldenkreisraum, Preschlinallee 25, 51570 Windeck – Mauel

Anmeldungen:

bis 15.08.2018 unter 0201-615 33 93 / 0160 – 977 36 335 oder per E-mail: info@fu-om-yoga.de

>> Download Workshop Infoblatt

Über fu-om-yoga

Bei uns können Sie jederzeit in einen laufenden Kurs, der nicht ausgebucht ist, einsteigen. Melden Sie sich jetzt für eine Probestunde an und erfahren Sie Yoga an sich selbst!

Abonnieren Sie unseren Yogaletter

Wollen Sie seriöse Yoga-Angebote nutzen? Wie kann ich meinen Körper, meinen Geist und meine Seele gesund halten? An welchen neuen Ideen arbeitet die fu-om gerade? Mit dem Yoga-letter erfahren Sie alles aus erster Hand und können sich immer rechtzeitig für die Krankenkassenkurse anmelden.

Jetzt kostenlos abonnieren.

Alle Yoga-Kurse finden unter folgender Adresse statt:

fu-om-yoga
Anke Rebetje
Gudulastr. 5
45131 Essen - Rüttenscheid

+ 49 (0)201 – 615 33 93
info@fu-om-yoga.de

Büroadresse

fu-om-yoga
Anke Rebetje
Emmastr.46
45130 Essen

Schicken Sie mir eine Nachricht.